deutsch english
Logo
Benedikt-Stattler-Gymnasium
Bad Kötzting
Bürgermeister-Dullinger-Str. 23, 93444 Bad Kötzting
Telefon: 09941 / 94 66 0, Telefax: 09941 / 94 66 66
Anmelden  
◀ Hauptmenü Seiten ▶
Aktuelles Schulfamilie Betrieb Fächer Profil Service

Religionslehre

  1. Einführung
  2. Evangelische Religionslehre
  3. Katholische Religionslehre
    1. Ausstellungen
    2. Abend der Einkehr
    3. Exkursionen
    4. Gottesdienste
    5. Inhalte des Religionsunterrichts
    6. Kooperation mit dem BRK-Seniorenheim
    7. Kooperation mit der Förderschule
    8. Kooperation mit St. Gunther
    9. Meditationen im Meditationsraum
    10. Service: Grundwissen zum Download
    11. Tage der Orientierung in Windberg
    12. Unterrichtsprojekte

Der Religionsunterricht - Einsatz für das Leben!Religion und ihr Selbstverständnis als ordentliches Lehrfach an bayerischen Gymnasien

Im […] Re­li­gi­ons­un­ter­richt tre­ten die jun­gen Men­schen von ih­ren Le­bens­wel­ten her in re­f­lek­tier­ten Dia­log mit dem kirch­li­chen Glau­ben. Aus­ge­hend von der christ­li­chen Über­lie­fe­rung er­sch­lie­ßen die Schü­ler ei­nen re­li­giö­sen Zu­gang zur Wir­k­lich­keit, der sich durch kei­ne an­de­re Di­men­si­on der Wel­t­er­fah­rung er­set­zen lässt, und er­ar­bei­ten in die­sem Ho­ri­zont trag­fähi­ge Le­bens­per­spek­ti­ven. Da­bei wer­den sie mit den christ­li­chen Wur­zeln un­se­rer abend­län­di­schen Kul­tur ver­traut und ler­nen Grund­la­gen des mo­der­nen Eu­ro­pa ver­ste­hen. Ver­fas­sungs­recht­lich als or­dent­li­ches Lehr­fach ver­an­kert, ver­wir­k­licht der ka­tho­li­sche Re­li­gi­ons­un­ter­richt ei­nen kirch­li­chen Di­enst im Bil­dung­s­an­ge­bot un­se­rer of­fe­nen, viel­stim­mi­gen Ge­sell­schaft. Ge­ra­de in sei­ner kon­fes­sio­nel­len Ge­stalt för­dert er am Lern- und Le­ben­s­ort Schu­le ge­sprächs­fähi­ge Iden­ti­tät und To­le­ranz, die auf Über­zeu­gun­gen be­ruht. An­ge­sichts ei­ner be­sch­leu­nig­ten In­di­vi­dua­li­sie­rung und Plu­ra­li­sie­rung un­ter­stützt der Re­li­gi­ons­un­ter­richt die Gym­na­sias­ten da­rin, christ­li­che Le­bens­o­ri­en­tie­rung in ei­ner Si­tua­ti­on zu fin­den, die von re­li­giö­ser Viel­falt, un­be­stimm­ter Sehn­sucht nach Trans­zen­denz, aber auch von wel­t­an­schau­li­cher Be­lie­big­keit ge­kenn­zeich­net ist. Den gläu­bi­gen Schü­l­ern hilft er, ihr Christ­sein re­f­lek­tie­rend zu ver­ant­wor­ten und zu ver­tie­fen; die su­chen­den oder dem Glau­ben be­wusst fern­ste­hen­den jun­gen Men­schen regt er an, sich mit christ­li­chen Po­si­tio­nen au­s­ein­an­der­zu­set­zen und den ei­ge­nen Stand­punkt zu über­den­ken. Bei den­je­ni­gen, die sich gleich­gül­tig zei­gen, weckt er zu­dem Ge­spür für die Le­bens­be­deut­sam­keit re­li­giö­sen Fra­gens. Ähn­lich gilt dies al­les für die un­ge­tauf­ten Schü­ler, die sich für die­ses Fach ent­schei­den.

Qu­el­le: Fach­pro­fil Ka­tho­li­sche Re­li­gi­ons­leh­re des Baye­ri­schen Lehr­plans