deutsch english
Logo
Benedikt-Stattler-Gymnasium
Bad Kötzting
Bürgermeister-Dullinger-Str. 23, 93444 Bad Kötzting
Telefon: 09941 / 94 66 0, Telefax: 09941 / 94 66 66
Anmelden  
◀ Hauptmenü Seiten ▶
Aktuelles Schulfamilie Betrieb Fächer Profil Service

Internationalität

  1. Gebirgs-wanderwoche in Südtirol
    1. Bedeutung dieser Schulveranstaltung in den Dolomiten
    2. 2017
    3. 2016
    4. 2015
    5. 2014
    6. 2013
    7. 2012
    8. 2011
  2. Schüleraustausch
    1. mit Dänemark
    2. mit Frankreich
    3. mit Italien
    4. mit Polen
    5. mit der Schweiz
    6. mit Tschechien
    7. mit Ungarn
  3. Wintersport-woche in den Alpen
  4. Douzelage
  5. Exkursionen
    1. Stdienfahrten für die Q 11
  6. POL&IS

Ein wertvoller Austausch seit einem Jahrzehnt

Die Aus­tausch­teil­neh­mer bei ih­rer Ex­kur­si­on nach Bam­berg.

Die Schwei­zer Schü­ler zu­sam­men mit Eric Ber­t­houd und Si­mo­ne Gru­ber auf der Stei­ner­nen Brü­cke in Re­gens­burg

Bienvenue à Bad KötztingSchweizer Schüler zu Besuch am Benedikt-Stattler-Gymnasium

Auch im Jahr 2013 freu­te sich das Be­ne­dikt-Statt­ler-Gym­na­si­um wie­der dar­über, ei­ni­gen Schü­le­rin­nen und Schü­l­ern aus der Ober­stu­fe ei­nen ein­wöchi­gen Schü­ler­aus­tausch mit der fran­zö­sisch­spra­chi­gen Schweiz an­bie­ten zu kön­nen.

Der ers­te Teil des Aus­tau­sches, der Be­such der Schwei­zer Gäs­te, fand be­reits zwei Ta­ge nach Schul­be­ginn­statt. Vol­ler Vor­f­reu­de und Er­war­tung be­grüß­te ei­ne Grup­pe von 20 BSG­lern ih­re Schwei­zer Aus­tausch­part­ner und ih­re bei­den Lehr­kräf­te, Clai­re Sciaux und Eric Ber­t­houd, aus dem vier­spra­chi­gen Al­pen­land am Bahn­hof in Cham.Nach­dem al­le Teil­neh­mer/In­nen tap­fer ge­gen die Ner­vo­si­tät vor der ers­ten Be­geg­nung an­ge­kämpft hat­ten, fan­den sich die Aus­tausch­part­ner sehr sch­nell und star­te­ten glück­lich und zu­frie­den in ihr Wo­che­n­en­de, das sie ge­mein­sam in der Gast­fa­mi­lie ver­brach­ten. Vie­len der Schwei­zer Schü­ler, die aus Biel/Bi­en­ne kom­men, ei­ner Stadt zwi­schen Ju­ra, Al­pen und dem Bie­ler See, bot sich nun die Ge­le­gen­heit, den Baye­ri­schen Wald und die Ge­gend rund um Bad Kötz­ting näh­er ken­nen zu ler­nen. Ein­zel­ne mach­ten ei­nen klei­nen Aus­flug in das be­nach­bar­te Tsche­chi­en und er­kun­de­ten des­sen Haupt­stadt Prag, an­de­re er­k­lom­men ei­nen Berg des Baye­ri­schen Wal­des oder schau­ten den Glas­blä­s­ern in Arn­bruck zu.Ein Schü­ler­aus­tausch soll den Teil­neh­mern nicht nur Ein­bli­cke in ei­ne an­de­re Spra­che und Kul­tur er­mög­li­chen, son­dern auch das Schul­sys­tem des Part­ner­lan­des näh­er­brin­gen. Des­halb be­such­ten die Schwei­zer Schü­ler am Mon­tag nach ei­ner kur­zen Be­grüß­ung durch Schul­lei­ter OStD Gün­t­her Roith meh­re­re Un­ter­richts­stun­den. Am Di­ens­tag stand der Be­such der frän­ki­schen Stadt Bam­berg und des Le­vi Strauss Mu­se­ums auf dem Pro­gramm. Bei ei­ner Stad­tral­lye konn­ten die Schü­ler das frän­ki­sche Rom, das sich im Son­nen­schein von sei­ner sc­höns­ten Sei­te zeig­te, mit sei­nen viel­sei­ti­gen Se­hens­wür­dig­kei­ten ken­nen ler­nen: den Dom mit dem Bam­ber­ger Rei­ter und das Kai­ser­gr­ab, die gut er­hal­te­nen mit­telal­ter­li­chen Häu­ser, den Stadt­teil Klein­ve­ne­dig, die Blü­ten­pracht im Ro­sen­gar­ten der Neu­en Re­si­den­zund so man­che Ei­gen­heit des Bam­ber­ger Dia­lekts. Auf der Heim­fahrt wan­del­ten die Teil­neh­mer auf den Spu­ren des be­rühm­ten Je­an­s­er­fin­ders Le­vi Strauss: an­ge­fan­gen von sei­nem Le­ben in But­ten­heim, über die Aus­wan­de­rung nach Ame­ri­ka, der Gold­su­che und sch­ließ­lich der Ge­burts­stun­de der Je­ans. Am fol­gen­den Tag führ­te StRin Ve­re­na Gust durch das rö­mi­sche und mit­telal­ter­li­che Re­gens­burg, über die Stei­ner­ne Brü­cke, vor­bei an der Rö­mer­mau­er und der Por­ta Prae­to­ria, bis hin zum Re­gens­bur­ger Dom und dem al­ten Rat­haus. Die Schwei­zer mach­ten Be­kannt­schaft mit dem la­chen­den En­gel, dem Mäu­schen am Haid­platz, wel­ches je­dem Glück bringt, der es be­rührt, und dem be­rühm­ten Hut­ma­cher am Dom. Ein klei­ner Ab­s­te­cher zur Wal­hal­la run­de­te den Tag ab. Den Vor­mit­tag des letz­ten Ta­ges der Aus­tau­sch­wo­che ver­brach­ten die Schwei­zer Gäs­te in der Schu­le, um dann den Nach­mit­tag und Abend mit den Part­nern aus­k­lin­gen las­sen zu kön­nen.Und kaum man sich ver­sah, war das En­de der Wo­che ge­kom­men. Trotz ei­ni­ger Trä­nen fiel der Ab­schied doch vie­len Schü­l­ern nicht all­zu schwer, da sie sich be­reits auf den zwei­ten Teil des Aus­tausch­pro­gramms freu­en: Die BSG­ler wer­den nächs­tes Jahr ei­ne Wo­che bei ih­ren Aus­tausch­part­nern in der Schweiz ver­brin­gen, wenn es dann heißt: „Bi­en­ve­nue à Bi­en­ne!“