Formalitäten

zum Übertritt aus der 4. bzw. 5. Klasse

Wenn die Viert­kläss­ler an den Grund­schu­len die Über­tritts­zeug­nis­se er­hal­ten ha­ben, kön­nen al­le El­tern, die be­ab­sich­ti­gen, ih­ren Sohn oder ih­re Toch­ter ans Gym­na­si­um über­t­re­ten zu las­sen, ih­re Kin­der am BSG an­mel­den.

Al­le Jun­gen und Mäd­chen, die im Über­tritts­zeug­nis ei­nen No­ten­durch­schnitt von 2,33 oder bes­ser er­zielt ha­ben, kön­nen und sol­len in das Gym­na­si­um über­t­re­ten.

Wer sch­lech­ter ab­ge­schnit­ten hat und trotz­dem ei­ne gym­na­sia­le Aus­bil­dung an­st­rebt, kann den Pro­be­un­ter­richt be­su­chen, der die­ses Jahr vom 18. - 20. Mai am Robert-Schuman-Gymnasium in Cham statt­fin­det.

Selbst wenn der Prüf­ling da­bei so­wohl in Ma­the­ma­tik als auch in Deutsch nur die No­te 4 er­reicht, kön­nen die El­tern dem Kind das Gym­na­si­um er­mög­li­chen. Dem El­tern­wil­len kom­me, wie das Kul­tus­mi­nis­te­ri­um wie­der­holt be­ton­te, ei­ne grö­ße­re Be­deu­tung zu als je­mals zu­vor. Nach un­se­rer Auf­fas­sung ist ei­ne Teil­nah­me an die­sem Pro­be­un­ter­richt für Schü­ler mit ei­nem No­ten­durch­schnitt von 2,66 durch­aus zu emp­feh­len; in den ver­gan­ge­nen Jah­ren sind von den Prüf­lin­gen aus dem Kötz­tin­ger Land im­mer mehr als zwei Drit­tel er­folg­reich ge­we­sen.

Die El­tern kön­nen ihr Kind für den üb­li­chen gym­na­sia­len Weg an­mel­den. Das be­deu­tet, dass es dann in der 5. und 6. Jahr­gangs­stu­fe noch kei­nen Nach­mit­tags­un­ter­richt gibt. Ei­ne Vor­ent­schei­dung im Hin­blick auf die Spra­chen­wahl in der 6. Jahr­gangs­stu­fe und auf die Wahl der Aus­bil­dungs­rich­tung muss zum jet­zi­gen Zeit­punkt noch nicht ge­trof­fen wer­den.

Bei ge­schie­de­nen oder ge­t­rennt le­ben­den El­tern ist von je­dem El­tern­teil ei­ne Un­ter­schrift für die An­mel­dung er­for­der­lich. Es ist aus­rei­chend, wenn ein form­lo­ses, aber un­ter­schrie­be­nes Schrift­stück mit dem Ein­ver­ständ­nis zur An­mel­dung des nicht an­we­sen­den Sor­ge­be­rech­tig­ten an der Schu­le vor­ge­legt wird.

Wenn die Er­zie­hungs­be­rech­tig­ten für ihr Kind ei­ne Be­t­reu­ung am Nach­mit­tag wün­schen, kön­nen sie das bei der An­mel­dung vor­tra­gen. Das BSG bie­tet schon seit Jah­ren ei­ne of­fe­ne Ganz­tags­schu­le an. Das be­deu­tet, dass die Jun­gen und Mäd­chen, be­g­lei­tet von päda­go­gi­schen Mit­ar­bei­tern, ih­re Haus­auf­ga­ben nach­mit­tags in der Schu­le er­le­di­gen kön­nen. Da­mit aber nicht pau­sen­los ge­büf­felt wer­den muss, wird der Nach­mit­tag durch sport­li­che und an­de­re Ak­ti­vi­tä­ten auf­ge­lo­ckert. Üb­ri­gens wer­den die Kin­der wäh­rend des Nach­mit­tags zu­sätz­lich von Tu­to­ren, al­so er­fah­re­nen Gym­na­sias­ten aus den 10. Klas­sen, un­ter­stützt.

An al­len An­mel­de­ta­gen ste­hen für die El­tern und ih­re Kin­der auch Mit­g­lie­der der Schul­lei­tung und der Be­ra­tungs­leh­rer zur Be­ra­tung be­reit. Wei­te­re In­for­ma­tio­nen gibt es am BSG: Tel.: 09941/94660; E-Mail: ver­wal­tung.se­k@bsg-koetz­ting.de.

El­tern, die den Er­fas­sungs­bo­gen für die Fahr­schü­ler und die An­mel­dung für das BSG schon zu Hau­se be­gu­t­ach­ten und aus­ge­füllt in die Schu­le mit­brin­gen wol­len, fin­den die­se For­mu­la­re auf unserem Infoportal. Hier kommen Sie direkt zu den Formularen. 

Eben­falls in der Anmel­de­wo­che kön­nen Sie Ihr Kind vor­an­mel­den, wenn es von der 5. Klas­se Haupt-/Mit­tel­schu­le oder 5. Klas­se Real­schu­le zum neu­en Schul­jahr ans BSG über­t­re­ten möch­te. Die end­gül­ti­ge An­mel­dung er­folgt dann in den ers­ten ers­ten drei Fe­ri­en­ta­gen der Som­mer­fe­ri­en mit dem Ori­gi­nal des Jah­res­zeug­nis­ses.

Schü­le­rin­nen und Schü­ler der Jahr­gangs­stu­fe 5 ei­ner Haupt-/Mit­tel­schu­le, die im Halb­jah­res­zeug­nis in den Fächern Deutsch und Ma­the­ma­tik ei­ne Durch­schnitts­no­te von 2,0 oder bes­ser bzw. Schü­le­rin­nen und Schü­ler der Jahr­gangs­stu­fe 5 ei­ner Real­schu­le, die im Halb­jah­res­zeug­nis in den Fächern Deutsch und Ma­the­ma­tik ei­ne Durch­schnitts­no­te von 2,5 oder bes­ser auf­wei­sen und da­mit ih­re gym­na­sia­le Eig­nung be­stä­ti­gen, kön­nen im Zei­traum vom 10. -12. Mai sowie am 14. Mai 2021 für die Jahr­gangs­stu­fe 5 des Gym­na­si­ums vor­an­ge­mel­det wer­den.

Das Schuljahr im Blick