Das BSG feiert den deutsch-französischen Tag

Fünftklässler informieren sich über das Nachbarland und die französische Sprache

 

Crêpes am laufenden Band.

Vor 56 Jahren unterzeichneten Konrad Adenauer und Charles de Gaulle den deutsch-französischen Freundschaftsvertrag, an den jedes Jahr mit dem deutsch-französischen Tag erinnert wird. Der spezielle, vertraglich festgeschriebene Freundschaftsvertrag zwischen diesen beiden Ländern, die Zeiten von Krieg und Feindschaft erlebt haben, ist einzigartig. Genau aus diesem Grund besiegelten die Bundeskanzlerin Angela Merkel und der französische Staatpräsident Emmanuel Macron einen neuen Freundschaftspakt am 22. Januar 2019, dem Jahrestag des Elysée-Vertrages.

Damit diese Freundschaft auch für die Schülerinnen und Schüler des BSG lebendig wird, wurde den Fünfklässlern ein vielfältiges Programm geboten. So hatten sie anlässlich dieses Jubiläums die Möglichkeit, an verschiedenen Stationen Land und Sprache Frankreichs etwas genauer kennenzulernen. Französischschüler der 10. Jahrgangsstufe hatten mehrere Themenbereiche vorbereitet, durch die sie ihre jüngeren Mitschüler führten. Frankreichspiel und -quiz informierten spielerisch über Geographie, Sehenswürdigkeiten und Wissenswertes über Land und Leute. Hörstation, Hüpfspiel, Domino, Memory und Schulhaus-Rallye auf Französisch sorgten für die ersten Kontakte mit der ihnen noch unbekannten Sprache. Natürlich durfte auch eine Station zum Schüleraustausch mit Saint-Arnoult nicht fehlen, an der die jüngeren Schüler erste Eindrücke von diesem Angebot des BSG sammeln konnten. Das Highlight des Parcours bildete natürlich die Crêpe-Station, an der engagierte Hobbyköche der zehnten Klassen für jeden Teilnehmer und auch manch anderen Besucher diese französische Spezialität zubereiteten.

Die Französischschüler der 10. Klasse hatten sich so manches einfallen lassen, um den Kleinen erste Eindrücke der französischen Sprache und Kultur zu ermöglichen.

Auch die SMV beteiligte sich an der Feier dieses besonderen Tages und verkaufte in den beiden Pausen liebevoll hergestellte Crêpes an die Schülerschaft. Ebenso wurden  im vabene die einzigartige deutsch-französische Freundschaft eine ganze Woche lang gefeiert. Jeden Tag standen andere Spezialitäten des Nachbarlandes auf der Speisekarte.

Auch wenn den heutigen Schülergenerationen glücklicherweise jegliche negativen Gefühle gegenüber unserem Nachbarland – wie es sie leider einmal gab – völlig fremd sind, so kann so ein Tag doch als Feier einer tiefen Freundschaft auf europäischer Ebene verstanden werden.

Die BSGler freuten sich in der Pause über die französischen Leckereien.

Das Schuljahr im Blick