Medienerziehung

am BSG

Das Netzgängerprojekt – Schüler lehren Schüler
  • Im Jahr 2009 star­te­te der Lehr­stuhl Psy­cho­lo­gie der Uni­ver­si­tät Bam­berg das so­ge­nann­te Pro­jekt "Netz­gän­ger". Ziel war es, Schü­le­rin­nen und Schü­l­ern im Um­gang mit mo­der­nen Me­di­en wie Smart­pho­ne und PC Hil­fen und Rat­schlä­ge an die Hand zu ge­ben, die sie zu ei­ner si­che­ren und sinn­vol­len Nut­zung der sich da­durch bie­ten­den Mög­lich­kei­ten be­fähi­gen soll­ten. Hier­zu er­s­tell­te die Uni­ver­si­tät me­hre­re Kon­zep­te und sam­mel­te In­hal­te, die an Schu­len er­probt und da­mit über Jah­re hin­weg­ ver­bes­sert und ak­tu­ell ge­hal­ten wur­den.
  • Be­reits ab 2011 durfte das BSG am Netz­gän­gerpro­jekt mit­wir­ken und sei­ne Er­fah­run­gen in direkter Zusammenarbeit wei­ter­lei­ten.
  • Die Ver­mitt­lung der In­hal­te wird als "Peer-to-peer"-Kon­zept (hier­bei ver­mit­teln äl­te­re Mit­schü­ler ihr Wis­sen jün­ge­ren Schü­l­ern) um­ge­setzt, was den Hin­ter­grund hat, dass Rat­schlä­ge und Ide­en von et­was äl­te­ren Mit­schü­l­ern viel wir­k­lich­keits­näh­er und über­zeugen­der ver­mit­telt wer­den kön­nen.
Mitarbeit bei Netzgänger 3.0
  • Leider wurde die staat­li­che Fi­nan­zie­rung des Pro­jekts an der Uni­ver­si­tät Bamberg 2015 ein­ge­s­tellt, weshalb nach an­de­ren Mög­lich­kei­ten ge­sucht wurde, um das Pro­jekt wei­ter wach­sen zu las­sen. Hier­zu hat sich in­zwi­schen ein Netz­werk en­ga­gier­ter Schu­len ge­bil­det – dar­un­ter auch das BSG – die über ei­ne ge­mein­sa­me Platt­form so­wie bei re­gel­mä­ß­i­gen Tref­fen Ma­te­ria­li­en auf dem neu­es­ten Stand hal­ten, fri­sche Ide­en sam­meln und um­set­zen so­wie neu­en Schu­len ei­nen Ein­s­tieg in „Netz­gän­ger“ er­lau­ben.
  • An un­se­rer Schu­le wird „Netz­gän­ger“ mit­tels des P-Se­mi­nars „Me­di­en­päda­go­gik“ um­ge­setzt, wo­durch der Me­dien­er­zie­hung ein ei­gen­stän­di­ger Platz auch im Fächer­an­ge­bot der Schu­le zu­kommt. Eine stets hoch­mo­ti­vier­te Grup­pe an Schü­l­ern der Qua­li­fi­ka­ti­ons­stu­fe kann ih­re Ide­en und Ver­bes­se­rungsvor­schlä­ge in das be­ste­hen­de Kon­zept ein­brin­gen. Bei­spie­le für zen­tra­le The­men der Me­dien­er­zie­hung sind die Be­rei­che „vi­rtu­el­le Spie­le­wel­ten“, „Cy­ber­mob­bing“ oder auch „so­zia­le Netz­wer­ke“.
  • Aktuell wird ein Film zum Thema Datenschutz produziert.
  • Dieses Netzwerk ist aktuell bayernweit der bedeutendste Lieferant aktueller Materialien zu Medienerziehung an Schulen ohne kommerziellen Hintergrund.
Die Medienkompetenztage der 6. Jahrgangsstufe
  • Ei­nen be­son­de­ren Raum nimmt die Me­dien­er­zie­hung für die Schü­le­rin­nen und Schü­ler der 6. Klas­sen ein, da für sie je­des Jahr die so­ge­nann­ten „Me­di­en­kom­pe­tenz­ta­ge“ statt­fin­den.
  • Hier­bei wer­den die Schü­ler der 6. Jahr­gangs­stu­fe in Klein­grup­pen vom P-Se­mi­nar Me­di­en­päda­go­gik durch ver­schie­de­ne Teila­spek­te der Me­dien­er­zie­hung be­g­lei­tet. Zu­sätz­lich zu den In­hal­ten des sich stets ak­tua­li­sie­ren­den Netz­gän­ger­pro­jekts wird auch gro­ßes Au­gen­merk auf An­wen­dungs­si­tua­tio­nen und Hand­lungs­kom­pe­ten­zen für den All­tag ge­legt.
  • Nicht nur die sinn­vol­le Nut­zung von Smart­pho­ne und PC steht im Mit­tel­punkt, son­dern auch der so­zia­le Um­gang mit an­de­ren. Ziel ist es, Me­di­en­kom­pe­tenz für vie­le Le­bens­be­rei­che –  auch für nach- und au­ßer­schu­li­sche – zu er­lan­gen und die Wahr­neh­mung für Zu­sam­men­hän­ge zu schär­fen.
Der Medienführerschein Bayern
  • Der Lehrplan des Medienführerscheins Bayern umfasst Einheiten in den Jahrgangsstufen 5-7.
  • Ziel des Medienführerscheins Bayern ist es, Kinder, Jugendliche und Erwachsene in ihrer Medienkompetenz zu stärken.
  • Die Materialien, Unterrichtseinheiten und Projekte ermöglichen eine auf die Bedürfnisse unterschiedlicher Zielgruppen zugeschnittene Auseinandersetzung mit relevanten Themen.
  • In seiner Ausgestaltung systematisiert der Medienführerschein Bayern die Vermittlung von Medienkompetenz.
  • Der Abschluss erfolgt durch eine Verleihung eines Zertifikates – eines Führerscheins.
Kooperation mit der Polizei
  • Ein Vertreter der örtlichen Polizeidienststelle referiert in den 5. Klassen zu elementaren Themen wie „Recht am eigenen Bild“, „Cybermobbing“ etc.
  • Für dieses Jahr wurden auch Referenten für höhere Jahrgangsstufen angefragt.
Wettbewerbe zum Thema Medienerziehung
  • Regelmäßig beteiligt sich unsere Schule erfolgreich an Wettbewerben zu Themen der Medienerziehung. So konnten wir bereits vielfache Preise des Bundeswettbewerbs Finanzen erringen. Das ist ein von der Stiftung „My Finance Coach“ ausgeschriebener Wettbewerb, der unter anderem einen Filmbeitrag sowie eine altersgemäße Ausarbeitung zur Lösung wirtschaftlicher/finanzieller Problemstellungen aus der Lebenswelt der Schüler verlangt.
  • Auch wurde ein vom P-Seminar Medienpädagogik gedrehter Film zum Thema Spielesucht erst 2018 mit einem Geldpreis ausgezeichnet und trug damit dazu bei, dem BSG den Titel „Partnerschule Verbraucherbildung“ zu verleihen.

Das Schuljahr im Blick