deutsch english
Logo
Benedikt-Stattler-Gymnasium
Bad Kötzting
Bürgermeister-Dullinger-Str. 23, 93444 Bad Kötzting
Telefon: 09941 / 94 66 0, Telefax: 09941 / 94 66 66
Anmelden  
◀ Hauptmenü Seiten ▶
Aktuelles Schulfamilie Betrieb Fächer Profil Service

Aktuelles 2017

Ausstellung MISSIO FOR LIFE beeindruckt GymnasiastenSchülerinnen und Schüler erleben schwere Schicksale von Jugendlichen in Indien und auf den Philippinen hautnah dank modernster Technik

"Egal, wie sehr sich die Kin­der be­mühen, die Re­ak­ti­on der Er­wach­se­nen ist im­mer gleich: Ab­leh­nung, Gleich­gül­tig­keit und oft Ge­walt." Die­se Er­fah­rung, die ein Acht­kläss­ler in der Aus­stel­lung MIS­SIO FOR LI­FE ge­macht hat und tref­fend auf den Punkt bringt, tei­len Ju­gend­li­che auf den Phi­l­ip­pi­nen und in In­di­en oft­mals. Auch wenn sie ih­re viel­fäl­ti­gen und dar­über hin­aus an­st­ren­gen­den Auf­ga­ben ge­wis­sen­haft und flei­ßig oder duld­sam und lei­dend er­fül­len, er­hal­ten sie da­für oft Schel­te und Prü­gel. Sie wer­den aus­ge­nutzt, miss­han­delt und ge­de­mü­tigt. Am Be­ne­dikt-Statt­ler-Gym­na­si­um hat­ten auf Be­t­rei­ben der Fach­schaft Ka­tho­li­sche Re­li­gi­ons­leh­re Schü­le­rin­nen und Schü­ler der 7. und 8. Jahr­gangs­stu­fen am Di­ens­tag und am Mitt­woch letz­ter Wo­che Ge­le­gen­heit, mit­hil­fe der Aus­stel­lung des ka­tho­li­schen Hilfs­werks mis­sio schwie­ri­ge Le­bens­si­tua­tio­nen gleichal­t­ri­ger Ju­gend­li­cher in aus­ge­wähl­ten Län­dern der Welt nach­zu­voll­zie­hen. Da­bei wer­den The­men auf­ge­grif­fen, die auf­sch­re­cken: ar­ran­gier­te Ehen, Mit­gift­mor­de, Men­schen­han­del, ar­muts­be­ding­te Prosti­tu­ti­on und der Kampf ums Über­le­ben als Stra­ßen­kind. Mit ei­ner sinn­vol­len Mi­schung aus in­ter­ak­ti­vem Spiel und her­kömm­li­chen Stell­wän­den ge­winnt man Ein­bli­cke in die oft men­sche­n­un­wür­di­gen Le­ben­s­um­stän­de an­de­rer Ju­gend­li­cher welt­weit und lernt dar­aus. mis­sio wagt mit die­ser multi­me­dia­len Aus­stel­lung et­was völ­lig Neu­es: Mit mo­der­nen Ta­b­lets, fla­chen trans­por­ta­b­len Com­pu­tern, ab­sol­vie­ren die Schü­ler ei­ne Ab­fol­ge von Ak­ti­vi­tä­ten, Vi­deo­se­qu­en­zen und In­for­ma­ti­ons­tex­ten rund um das The­ma Gen­der­ge­rech­tig­keit welt­weit. Die Pro­ta­go­nis­ten der Aus­stel­lung ste­hen für vie­le Kin­der aus den an­ge­spro­che­nen Län­dern, die das glei­che Schick­sal tei­len: Re­nu aus In­di­en und Mer­ce­des und Pau­lo von den Phi­l­ip­pi­nen. De­ren Le­ben sol­len Schü­ler aus Deut­sch­land spie­le­risch ken­nen­ler­nen. Da­bei wer­den Miss­stän­de an­ge­spro­chen, die sich im Lehr­plan oder in der Ar­beit mit Ju­gend­li­chen oft­mals als schwie­rig er­wei­sen. mis­sio Mün­chen hat es sich zur Auf­ga­be ge­macht, Ju­gend­li­che zu un­ter­stüt­zen, sich in ei­ner sich stän­dig wan­deln­den Welt zu­recht­zu­fin­den, glo­ba­le Zu­sam­men­hän­ge zu er­ken­nen und den Be­zug zu ih­rer ei­ge­nen Le­bens­welt in Deut­sch­land her­zu­s­tel­len. Mit die­sem multi­me­dia­len Ler­ner­leb­nis lie­fert das Hilfs­werk span­nen­des Un­ter­richts­ge­sche­hen mit in­halt­li­chem Tief­gang, das Schü­ler be­geis­tert. Ei­ne päda­go­gi­sche Fach­kraft be­g­lei­tet die Spie­le, stellt Zu­sam­men­hän­ge her und ver­bin­det die Er­fah­run­gen der Pro­ta­go­nis­ten aus den Spie­len mit der Le­bens­welt der Schü­ler. Die Rück­mel­dung der Bad Kötz­tin­ger Gym­na­sias­ten war nach dem Be­such der Aus­stel­lung übe­r­aus po­si­tiv: Vom Um­gang mit den be­gehr­ten Ta­b­lets ab­ge­se­hen, wa­ren die Schü­ler be­ein­druckt von den tech­ni­schen Mög­lich­kei­ten, ei­ne mo­der­ne Aus­stel­lung zu ge­stal­ten. Dar­über hin­aus zeig­ten sie sich scho­ckiert vom oft grau­sa­men Schick­sal gleichal­t­ri­ger Ju­gend­li­cher und er­kann­ten die Be­rech­ti­gung kirch­li­cher Hilfs­wer­ke, die oft als An­walt der ent­rech­te­ten und ge­schun­de­nen Kin­der in der sog. Drit­ten Welt auf­t­re­ten.