Neuigkeiten aus der SMV

für alle

Die SMV will trotz Corona ihre Arbeit im Bereich SMV-Aktionen, Umwelt und Schulentwicklung aufnehmen. 

Da aufgrund der Hygieneregeln eine Zusammenkunft aller SMV-Mitglieder unmöglich ist, weichen die Schülersprecher als Vorsitzende der SMV auf andere Wege aus: 

Zum einen wird innerhalb eines kleinen Gremiums getagt. Schon in der ersten Sitzung aller Schülersprecher und -kandidaten konnten wichtige Grundsätze für die Arbeit in diesem Schuljahr beschlossen werden. 

Zum anderen wollen die Schülersprecher trotz aller Hindernisse eng mit allen SMV-Mitgliedern zusammenarbeiten. Dies erfolgt kurzerhand digital. 

In einem ersten Brief an die SMV informiert Schülersprecherin Julia Eckl über die wichtigsten Pläne und Beschlüsse: 

So stellt sie zunächst das "kleine SMV-Gremium" vor. Ebenso erklärt sie das ausgefeilte System der digitalen Zusammenarbeit. Alle SMV-Mitglieder werden in einem gemeinsamen Chatraum gesammelt. Daneben gibt es weitere Räume, in denen die einzelnen Aktionsgruppen im engeren Kreis beraten und wirken können.
Geplant sind trotz Corona viele SMV-Aktionen, die zwar etwas anders gestaltet werden müssen, allerdings auf jeden Fall durchgeführt werden sollen. Der Nikolaus wird das BSG besuchen. Am Fasching, Valentinstag und zu Ostern wird es an der Schule Aktionen zum Mitmachen geben. Ebenso sollen der Jogginghosentag und natürlich der Bayerische Tag nicht ausfallen. 

Weitere Pläne der SMV sind die Ausarbeitung einer Wahlordnung für die Schülersprecher, die Durchführung eines Wettbewerbs im Sinne des Umweltschutzes sowie weitere identitätsstiftende Aktionen. 

Ebenso soll das SMV-Büro in naher Zukunft zu bestimmten Zeiten geöffnet werden. 

 

Das Schuljahr im Blick